Zum Inhalt springen

Mediation – Verfahrensablauf

Wer sich für eine Mediation entscheidet, wählt einen Weg, der schnell und nicht vom Formalismus geprägt ist. Kurz gefasst, bedeutet das: Ein Anruf oder eine E-Mail an uns reicht und schon geht es los.

Startschuss: Ein Anruf oder eine E-Mail an uns genügt!

Verhandlungen: Das offene Gespräch

Alle Parteien werden zunächst gebeten, den Krisenherd aus ihrer Sicht zu beschreiben. Der Mediator trägt  durch Strukturierung des Ablaufs dazu bei, dass nichts unter den Teppich gekehrt wird und die Streitthemen allesamt erschöpfend, aber nicht ausufernd zur Sprache kommen.

Interessen: Ausgangspunkt für neue Möglichkeiten

Am Ende der Interessenfindung ist es die Aufgabe des Mediators, die Streitpunkte und Interessen der Parteien

  • zusammen zu fassen,
  • zu strukturieren und
  • zu visualisieren.

Gemeinsamkeiten, die sich aufgetan haben,

  • werden fixiert,
  • Differenzen, die zu Tage getreten sind, werden klar beim Namen genannt.

Kostenfreier Erstkontakt

Sie haben die Möglichkeit in einem kostenfreien Erstkontakt alle wichtigen Punkte zum Ablauf einer Mediation zu klären. Rufen Sie uns an:

02241 17330

oder schreiben Sie uns eine E-Mail an:

info(at)mediation-rechtinfo(dot)de

Lösungen: verbindliche Wertschöpfung für alle Beteiligten

Eine gemeinsame Erklärung rundet den Prozess und das gefundene Ergebnis formell ab. Es geht um individuelles Eingehen auf ein zukünftiges Miteinander und nicht um ein Abarbeiten eines bestimmten Schemas.

Mediator für Bonn, Köln, Siegburg und den Rhein-Sieg-Kreis

Das persönliche Gespräch ist ein wesentlicher Faktor für den Erfolg eines Mediationsverfahrens.

Unsere Kanzleiräume in Siegburg und liegen verkehrsgünstig und sind von den umliegenden Städten Bonn, Sankt Augustin, Troisdorf, Lohmar sowie von den Orten des Rhein-Sieg-Kreises und umliegenden Kreisen schnell erreichbar.

Rufen Sie uns an: (0 22 41 / 17 33 0)